Ohne demokratische Legitimation ?

Nachdem wiederholte Bitten der IUZB um Einsichtnahme in das Sitzungsprotokoll  der Landeszahnärztekammer Brandenburg, in dem die Wahl der Brandenburger Vertreter im Versorgungswerk der Zahnärzte von Berlin dokumentiert ist, vom Vorstandsvorsitzenden des Landeszahnärztekammer Brandenburg unbeantwortet blieben , haben sich die Vertreter der Union 2012 an den Geschäftsführer des Versorgungswerkes  gewandt und um Aufklärung gebeten.

lesen Sie hierzu den Artikel:

VZB: Weshalb gilt für die drei Brandenburger Vertreter ein „Dauer-Wahl-Abo”?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>