Mit Lügen zum Wahlerfolg?

Bild

 

Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

gestern hat der Verband der Zahnärzte von Berlin (Liste 5: Kopp, Blumenthal-Barby, Schmiedel…) sowohl im Internet als auch in einer Rundmail an Sie, wider besseres Wissens folgende Falschmeldung verbreitet:

“(…)Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen,dass sich hinter der Liste UNION 2012 der Oppositionsblock IUZB, BUZ und Freie Liste verbergen, die mit der Medeco-GmbH sowie mit Groß- oder Kettenpraxen eine politische Listenverbindung eingegangen sind. Diese Union wird noch durch große Casa-Praxen finanziert.”

Mittlerweile wurde diese gezielt verbreitete Unwahrheit auf der Internetseite des Verbandes teilweise (“Diese Union wird noch durch große Casa-Praxen finanziert.”) zurückgenommen.

Da die Aussage insgesamt falsch ist, fordern wir eine vollständige Korrektur.

Die Union 2012 ist weder mit der Medeco GmbH noch mit Groß- und Kettenpraxen “eine politische Listenverbindung” eingegangen.

Es erstaunt schon sehr, dass der Kollege Schmiedel, der sich ansonsten gern und oft auf den hippokratischen Eid beruft, als derzeitiger Präsident der Zahnärztekammer Berlin solche Verleumdungen durch seine Verbandskollegen zuläßt.

Das ist peinlich, unkollegial und demaskierend zugleich! (siehe hierzu BZZ 11/2012)

mit freundlichen Grüßen

Dr. H. Dohmeier -de Haan

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>