Lassen Sie sich kein X für ein U vormachen 2.Teil

Union 2012

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Bilder sagen mehr als tausend Worte

Das ist die grafische Darstellung des Beitragsaufkommens unseres Versorgungswerks im Vergleich zu den Vermögenserträgen von 2001 bis 2011. Sie sehen, dass die Vermögenserträge im Jahr 2011 nur knapp über denen im Jahr 2001 liegen und in 11 Jahren das Beitragsaufkommen nur 2 Mal überschritten haben.

Nun vergleichen Sie dazu bitte einmal die Grafik über das Beitragsaufkommen und die Vermögenserträge im “Jahr 2000 als PDF-Datei” auf der Internet-Seite des Versorgungswerks. Sie zeigt die gleiche Darstellung für die Jahre1986 bis 2000 (ohne konkrete Wertangaben).
Dort geht die Linie für Vermögenserträge im Jahr 1999 steil nach oben, schneidet erstmals die Linie für das Beitragsaufkommen bei knapp unter 70 und endet im Jahr 2000 bei knapp über 90. (Es kann sich nur um Beträge in Millionen DM handeln.)
Das bejubeln die seit 1999 Verantwortlichen im Versorgungswerk in einem Kommentar zu der Grafik so:

“Die erreichte Höhe der Kapitalanlagen zeigt im Vergleich zum Beitragsaufkommen, wie wichtig die begonnen Professionalisierung der Vermögensanlagen ist.”

Die Grafik und der Kommentar dazu sind am 8. Mai 2002 ins Internet gestellt worden, als die Verantwortlichen in unserem Versorgungswerk längst fieberhaft damit beschäftigt waren, die Delegiertenversammlung vom Juni 2002 vorzubereiten, in der wegen der Riesenverluste bei den Vermögenserträgen des Jahres 2001 Ihre Rentenanwartschaften um 16 % gekürzt worden sind.

Kein Wunder, dass das Versorgungswerk eine Fortschreibung dieser Grafik nie mehr veröffentlicht hat.

Halten Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen, es für ratsam, Ihre Mitgliedsbeiträge noch einmal Mitgliedern des Freien Verbandes und des Berliner Verbandes anzuvertrauen, die so versuchen, Sie für dumm zu verkaufen?

Ich nicht.

Mit freundlichen kollegialen Grüßen

Dr. H. Dohmeier-de Haan

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>