Neues aus dem Referat für “DesInformation” in der KZV Berlin

 

In ihrem sehr lückenhaften Bericht über die Vertreterversammlung der KZV vom 14.02.2011 berichtet die Referentin für Öffentlichkeitsarbeit Frau Drkosch:

“Nach einer sehr knapp gehaltenen Diskussion und sechs durch
die Vertreterversammlung abgelehnten Anträgen des Kollegen
Klutke wurde der Vorstand der KZV Berlin bei 2 Nein-Stimmen
und 4 Enthaltungen mit 34 Ja-Stimmen für das Rechnungsjahr
2008 entlastet.” (MBZ Heft 03 2011, Seite 9)

Weder die Aussage über die Anzahl der Anträge, noch die Wiedergabe des Abstimmungsergebnisses sind korrekt. Ein offizielles, von den Vertretern genehmigtes Protokoll der Versammlung liegt bis heute nicht vor.

Lesen Sie hierzu auch:

KZV Berlin: Offener Brief an die Vorsitzenden der Vertreterversammlung zum MBZ-Artikel über die Versammlung vom 14.02.2011

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. KZV Berlin: Offener Brief an die Vorsitzenden der Vertreterversammlung zum MBZ-Artikel über die Vertreterversamlung vom 14.02.2011 « IUZB - [...] auch: BUZ, 08.03.2011: “Neues aus dem Referat für “DesInformation” in der KZV Berlin“ KZV …

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>