Einfach nur peinlich…

Kommentar:

Die gehässige Verunglimpfung von Willy Brandt als “Willy Frahm” und Renate “Kühnast”  als “masurisch-kaschubische Pippi Langstrumpf mit intellektuellen Defiziten“ entlarvt den Verfasser des Artikels.  Seine rechtslastige  Gesinnung gestattet es ihm nicht anzuerkennen,  dass  Willy Brandt  seit 1972 einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet hat, dass auch Herr Kopp und seine Gesinnungsgenossen seit nunmehr über 60 Jahren einen Wohlstand in Freiheit  genießen können, wie ihn Deutschland in seiner Geschichte noch nicht erlebt hat.

Der eigentliche Skandal sind aber nicht die verquasten  Artikel des Herrn Kopp. Viel  empörender ist es, dass es die Mitglieder des  Verbandes der Zahnärzte von Berlin schon seit  geraumer Zeit offensichtlich klag-und widerspruchslos hinnehmen, dass  Ihr Verbandsvorstand  immer wieder denunzierende und herabwürdigende Äußerungen  über Politiker (aber auch über Berufskollegen) in ihrem Verbandsblatt veröffentlichen können, die weit über das hinausgehen, was in einer berufspolitischen Auseinandersetzung hinzunehmen ist.

Dr. Wolfgang Kopp Vorsitzender des Verbandes der Zahnärzte von Berlin in der Berliner Zahnärzte Zeitung Januar 2011 Nr.1 Seite 7
Eine “Grüne Regierende Bürgermeisterin ?”
Von “Berlin arm aber sexy” zum “Berlin bankrott aber…!”
Armes Land, wirre Stadt, in finanzieller Außenposition. Hier soll eine Frau Bürgermeisterin werden, die in den 90-iger Jahren mit Knastjunkies und Straßenkiffern zusammenarbeitete, geleitet von den “Lebenserfahrungen” im befreiten “Freien Wendland”.
Glaubt man aktuellen Wählerumfragen, liegen die Grünen in Berlin noch vor der SPD. Einen sich davonschleichenden Wowereit haben sie mit derzeit 20% übertrumpft. Nach dem noch zu verinnerlichenden Freiburger Parteitag wird ein bemooster Fehdehandschuh wohl in den Hinterhof des Regierenden geworfen. Der Stuhl, von dem aus Ernst Reuter, Willi Frahm und Richard von Weizsäcker Berlin vorwärts brachten, soll einen grünen Abklatsch erhalten.
Es muss die Frage erlaubt sein, ob hier die maskuline Latzhose der Renate Elly Kühnast nicht doch ein wenig zu groß gewählt ist.
Mag sein, dass sie Randpositionserfahrungen sammelte, nach dem Zusammenschluss der Alternativen Liste mit den Grünen. Hochgespült, führte sie eine grüne Rathausfraktion, war 2001 Fraktionsvorsitzende der Grünen und wurde unfreiwillig nach 2001 zur Landwirtschaftsministerin der rot-grünen Bundesregierung fremd-implementiert. Für diese Stadt wird es nicht zum Segen gereicht werden, wenn “Ökosnobs”, “Ovo-Lacto-Vegetabile” und “Turnschuhtranspirateure” wahltaktischen Transformationen unterworfen werden, nur um Berlin grün (in Wirklichkeit rotgrün) regieren zu können.
Doch es wird meines Erachtens für eine grüne Kühnast nicht reichen, sofern rationales Denken einsetzt. Der raue Wind des realen existierenden Kapitalismus, das finanzielle Siechtum dieser Stadt, die auch den Mittelstand heimsuchende Pleitearmut und der Eliteverlust auch in der Wirtschaft, werden der Berliner Wählermitte keine Wahlexperimente mehr erlauben.
Man hat genug von den Kassenplünderungen in Multi-Kulti-manier und einer “teuer gepflegten Sozialcouch”. Eine Rote Zora haben die Zahnärzte mit Ulla Schmidt erlebt, genützt hat es weder der Republik, der roten Ulla noch der SPD.
Als eine grün gezopfte, masurisch-kaschubeische Pippi Langstrumpf mit intellektuellen Defiziten wäre die “Grüne Kühnast” in einer Art Nervennahrung-Herstellungs-Manufaktur im SO36 besser aufgehoben.
Von “Berlin, arm aber sexy” hin zum “Berlin, bankrott aber ökogrün.
Wie die Grünen die Großstädte erobern oder:  Der “Koppsche Supergau”

1 Kommentar

  1. Dr.Ursula Noss says:

    Hallo, direkt nach dem Lesen der drei unglaublich blöden Artikel habe ich an die Redaktion der BZ(Z) geschrieben, mich über diese Artikel beschwert und gebeten, mich aus dem Verteiler zu streichen. Wie blöd sind eigentlich unsere Kollegen einen solchen Hetzer in den Vorstand zu wählen?

Trackbacks/Pingbacks

  1. BUZ-WEBLOG » Blog Archiv » Und wo hat der Vorsitzende des Verbandes der Zahnärzte von Berlin diesmal abgekupfert ? - [...] Sie den Google Test, wählen Sie ein paar Begriffe aus seinem Text,  [...]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>